Abnehmen mit Sport

Abnehmen mit Sport

Schlanke und gesunde Menschen sind meist auch sportliche Menschen. Das Geheimnis ihrer schlanken Linie beruht zu einem gewissen Teil auch auf regelmäßigem Sport. Dabei ist der Erfolg nicht nur auf die verbrauchten Kalorien beim Training zurückzuführen, ein Sportler verbrennt auch im Ruhezustand mehr Kalorien. Das liegt daran, dass wir beim Sport mehr Muskelmasse aufbauen. Diese benötigen in der Summe mehr Kalorien, ganz einfach um sich selbst warmzuhalten.

Wer mit dem Sport anfangen möchte, sollte sich zunächst kleine Ziele setzen. Gerade für Übergewichtige sind Sportarten wie Walken, Schwimmen oder Wandern ideal. Sie schonen die Gelenke und bringen den Körper sanft auf Trab. Abzuraten sind Sportarten wie Joggen, Tennis oder Ähnliches. Denn je schwerer der Mensch, umso größer ist die Gefahr die ungeübten Muskeln, Sehnen und Bänder zu schädigen. Um den größten Erfolg zu erzielen, eignen sich Ausdauersportarten am besten. In Kombination mit einem angepassten Fitness-Zirkel Training und Ausdauersport sollten 3 bis 4 Trainingseinheiten pro Woche genügen.

Hier nun ein paar Sportarten und der dabei erzielte Kalorienverbrauch pro Stunde:

–          Joggen 300 kcal

–          Rad fahren280 kcal

–          Schwimmen 720 kcal

–          Walken 336 kcal

Dies zeigt, dass (außer beim Schwimmen) der Verbrauch an Kalorien nicht so hoch ist, wie man vielleicht denkt. Der Effekt zeigt sich daher erst im Laufe der Zeit und in der Summe der Trainingseinheiten. So summieren sich die verbrannten Kalorien bei vier Sporteinheiten pro Woche leicht auf 4.800 kcal pro Monat. Wie dieses Beispiel zeigt, eignet sich Sport allein nur eingeschränkt zum Abnehmen. In Kombination mit einer Umstellung der Ernährung und dem bewussten Umgang mit Alkohol lassen sich langfristig sicher gute Erfolge erzielen.

Für den Anfang ist es ratsam, sich Gleichgesinnte zu suchen. Innerhalb einer Gruppe ist die Gefahr, sich um die Übungen herumzumogeln oder sie gar ausfallen zu lassen, nicht so groß. Viele Fitnessstudios bieten eine eingehende Beratung an, so lernt man von Anfang an, die Geräte richtig zu nutzen. Wichtig dabei ist, dass man Spaß an der Bewegung bekommt. Nur so erfüllt der Sport seinen Zweck, nämlich den Körper zu stärken und damit gesund zu erhalten. Der Spiegel zeigt dann schnell das erhoffte Ergebnis, weniger Umfang und eine bessere Figur.

Bild: © FotoLyriX – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*