Basisch Abnehmen bringt den Körper in die Balance

Basisch Abnehmen bringt den Körper in die Balance

Fertiggerichte sind voller Konservierungsittel, die den Körper übersäuern und auf den Hüften zu Buche schlagen. Basic beim Basischen Abnehmen ist eine Ernährung mir Produkten, die wenig Säure im Körper produzieren. Ideale Energielieferanten auf dem Speiseplan sind Nüsse, saisonales Gemüse, Keime und Sprossen. Leckere Begleiter sind gegrillter Fisch oder mageres Fleisch.  Lieber nicht zu viel würzen mit Salz, sondern die Gerichte mit frischen Kräutern abschmecken. Hochwertiges Olivenöl und eiweißreiche Seafood enthalten zudem viel essentielle Fettsäuren wie Omega-6. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren hoher Qualität putzen die Arterien und sorgen für Elastizität wie eine optimale Nährstoffversorgung. Speisen mit ungesättigten Fettsäuren garantieren nicht nur eine schlanke Taille, sondern sind auch perfekte Anti Aging-Mittel. Eine reife Avocdo enthält viel gesundes Fett, das nicht dick macht. Püriert als Beilage zu Krabben sind die grünen Kraftspender ein echtes Aphrodisiakum.

Startschuss mit Basenfasten

Wer schnell erste Erfolge auf der Waage sehen will, beginnt mit dem Basenfasten, d.h. mit einem Verzicht auf feste Nahrung in der ersten Woche. Erlaubt sind erstklassige Pflanzenöle, Gemüse, Obst und Kräuter. Gestrichen sind Fleisch und Milchprodukte. Diese Produkte kommen nach 7 Tagen in magerer Form wieder zum Einsatz.

Die magische Zahl 5

Fünf Portionen Gemüse und fünf Portionen Obst täglich sorgen für eine stetig laufende Fettverbrennung. Da darf man mit Herzenslust ganz nach Gusto zugreifen. Frische Paprikastreifen sind ein vitaminreicher Snack bei einem Durchhänger am Nachmittag. Selleriestangen passen sehr gut zu einem leichten Dressing. Abends bringt ein lauwarmer Gemüsesalat neue Energien. Blumenkohl in Currysauce schmeckt exotisch- gebraten mit Fenchelsamen und Kreuzkümmel wird eine ayurvedische Delikatesse daraus. Rote Beete-Creme passt zu krossen Fleischspießen, Blattsalate sind aufgrund ihres hohen Wassergehalts echte Schlankmacher. Wer es knackiger mag: Ein Apfel putzt den Organismus richtig  gut durch. Bananen heben den Serotoninspiegel, Erdbeeren stimulieren die Frühlingsgefühle, Wassermelonen entschlacken den Körper.

Multitalent Milch

Wer jeden Tag Milchprodukte zu sich nimmt, tut auch etwas für seine Knochen. Reine Buttermilch hat sehr wenig Fett und schenkt einen strahlenden Teint. Heumilchkäse ist ein reines Produkt- die Tiere bekommen nur bestes Futter auf der Weide. Ein Stück Käse dieser Güte können sich Übergewichtige jederzeit gönnen, wenn Hungergefühle auftauchen. Auch Hüttenkäse ist eine gute Alternative. Der krümelige Käse hat wenig Fett und kann mit Chilli oder Bärlauch verfeinert werden.  Der Klassiker Magerquark zu Pellkartoffeln sollte auch einmal wöchentlich auf dem Speiseplan stehen. Ein preiswertes Essen, das sättigt und schlank macht. Sauer werden dann nur andere, die neidisch die neue sexy Silhouette betrachten.

Bild: © SistaX – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*