Abnehmen mit Rohkost: vielfältig, gesund & effektiv

Abnehmen mit Rohkost: vielfältig, gesund & effektiv

Gerade wenn die Motivation wieder im Keller ist und die Waage still zu stehen scheint kann eine reine Rohkost-Ernährung wahre Wunder vollbringen: Denn durch den Verzicht auf tierische Produkte und dem hohen Maß an Mikronährstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen in Form von Obst & Gemüse können schnell sichtbare Erfolge gefeiert werden und dadurch zum Weitermachen animieren. Bei dieser alternativen Ernährungsform werden in der Regel ausschließlich Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Nüsse, Kerne & Sprossen in ihrem Naturzustand verzehrt, also weder auf über 42° C erhitzt noch auf anderer Weise denaturiert. Somit bleiben alle wichtigen Vitamine, Enzyme und Nährstoffe erhalten, so dass die naturbelassenen Lebensmittel mit ihrem vollen Potenzial genutzt werden können.

Der gefürchtete JoJo-Effekt: In der Ruhe liegt die Kraft

Doch um auch gesund abzunehmen und die Waage bei Laune zu halten, sollten Sie vorher Ihr Ziel klar definieren: Wollen Sie mit einer Rohkost-Diät in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren oder wollen Sie sich langfristig mit Rohkost ernähren und damit  ihre gesamte Lebens- und Ernährungsweise umstellen? In beiden Fällen sollten Sie ihrem Körper genug Zeit geben sich langsam an die neue Nahrung zu gewöhnen um Heißhungerattacken zu vermeiden und sich selbst nicht so unter Druck zu setzten. Vor allem nach einer Rohkost-Diät sollten Sie sich langsam an ,,normale“ Speisen heran tasten um den schon lauernden JoJo-Effekt zu überlisten und Ihr Wunschgewicht dauerhaft halten zu können.

Langweilig war gestern! – Mit roh-veganem Mozzarella zum Traumgewicht

Für den Rohkost-Einstieg ist eine Schnupperwoche zu empfehlen, in der Sie langsam auf die Rohkost-Ernährung umsteigen und die Vielfalt an leckeren Rezept-Ideen kennen lernen können. Spätestens nach einer Woche sollten Sie dann lediglich auf frische, unbehandelte Lebensmittel zurückgreifen und auf Dickmacher wie Zucker, Stärke und Fett verzichten um schnelle Erfolge zu erzielen. So kommen Sie in den Genuss von Mozzarella auf Nussbasis, roh-veganer Pizza sowie zahlreichen Smoothie-Variationen, welche nicht nur köstlich & bekömmlich sind, sondern zudem kaum Kalorien enthalten und somit eine Gewichtsabnahme enorm steigern können.

obst und gemüse vegan

Eine gesunde Mischung an Obst und Gemüse sorgt für Abwechslung auf dem Speiseplan

Planung ist die halbe Miete!

Zunächst kann es sich etwas schwierig gestalten die Einkaufsgewohnheiten umzustellen, da nun der wöchentliche Gang in den Supermarkt nicht mehr ausreicht. Ein Wochenplan kann da Abhilfe schaffen: Überlegen Sie sich schon vorher, wann Sie was essen wollen damit Sie den Überblick behalten. Kleiner Tipp: Beim Wochenmarkt haben Sie nicht nur eine größere Auswahl, sondern können zudem die Menge kaufen, welche Sie tatsächlich benötigen. Vor allem Online-Shops können Ihnen die Organisation erheblich erleichtern: So können Sie sich z.B. bei www.vegansnacks.de regelmäßig frisches Obst- und Gemüse direkt nachhause bestellen und so eine Menge Zeit sparen. Vegansnacks ist uns im Dschungel der Kochboxen und Lieferdienste besonders positiv aufgefallen. Wie, Warum und Wann es zu diesem Ergebnis kam, dazu noch ein kleiner Hinweis am Ende des Beitrags 😉

Satt essen & Wohlfühlen!

Egal ob Diät oder Lebenswandel: Essen sie genug! – Denn der Körper braucht Energie um Fett überhaupt erst verbrennen zu können. Wenn Sie hungern, schaden Sie auf Dauer Ihrem Körper und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie frühzeitig das Handtuch schmeißen. Um den täglichen Energiebedarf zu decken sollte daher eine große Menge an Obst & Gemüse verzehrt werden. Dies bewältigen Sie am Besten durch eine Mischung aus gesunden Smoothies und festen Speisen. Denn durch die starke Zellwand der Pflanzen dauert es länger, bis diese vollständig zersetzt sind, so dass Sie länger satt bleiben und weniger zu Snacks greifen. Gerade bei einer dauerhaften roh-veganen Ernährung können Mangelerscheinungen wie Müdigkeit und Kraftlosigkeit auftreten. Um das zu vermeiden, sollten genügend Kohlenhydrate und Proteine durch z.B. Bananen, Nüsse oder Chia-Samen aufgenommen werden damit Sie gesund & munter durch den Tag kommen.

Als Faustregel gilt: Hören Sie auf Ihr Bauch-Gefühl! – Solange Sie sich an die roh-vegane Ernährungsweise halten, können Sie mit gutem Gewissen schlemmen bis Sie satt sind und schon bald lässt sich der Gürtel nicht nur auf dem Speiseplan etwas enger schnallen

Doch um auch gesund abzunehmen und die Waage bei Laune zu halten, ist es entscheidend sich schon vorher bewusst zu machen, welches Ziel genau angestrebt werden soll: Will ich schnell abnehmen um für den nächsten Strandurlaub in meiner Bestform zu sein oder will ich langfristig meine gesamte Lebens- und Ernährungsweise umstellen und damit ein ganz neues Kapitel in meinem Leben beginnen?

Dies ist in so fern entscheidend, da der Erfolg sich nur dauerhaft einstellen kann, wenn im vornherein klare Ziele definiert wurden. Wenn Sie sich wochen- oder monatelang mit strengen Regeln abquälen und nach dem Erreichen ihres Wunschgewichts wieder ,,normal“ Essen, ist der JoJo-Effekt vorprogrammiert und Ihr Traumgewicht rückt wieder in weite Ferne. Um das zu vermeiden, sollten Sie also einen ,,Plan danach“ haben um sich auch langfristig im eigenen Körper wohlzufühlen.

Auf den Punkt gebracht: Sollten Sie eine Rohkost-Diät ausschließlich zum Zweck schneller Abnehmerfolge durchführen, achten Sie darauf, dass Sie Ihrem Körper die Zeit geben sich an gewisse Umstellungen zu gewöhnen. Wenn Sie Ihre Ernährung langsam an eine normale Ernährungsweise gewöhnen, wird Ihr Körper auch nicht in den Spar-Modus schalten und das Frühstücksbrötchen nicht zwangsweise ansetzten. Dies gilt auch für den Rohkost-Einstieg: Geben Sie ihrem Körper die Möglichkeit sich langsam an die neue Nahrung zu gewöhnen, so vermeiden Sie Heißhungerattacken und setzen sich selbst nicht so unter Druck. Spätestens nach einer Woche sollten Sie dann komplett auf Rohkost umsteigen um schnelle Erfolge zu erzielen.

Anmerkung:

Vegansnacks? Ja, gerne! – Als ich mich zum ersten Mal mit dem Thema Rohkost, Snacks und auch veganen Speisen beschäftigt habe, ging es mir wie vielen andere Menschen und ich wusste nicht so recht ist das was für mich und kann das eine echte Alternative sein. Heute bin ich der Meinung, dass es für mich kein Dauerzustand sein könnte aber immer wieder eine gesunde Abwechslung. Für mich ist es dabei sehr wichtig nur auf gute Qualität zu setzen, da der Versuch sonst schon im Anfangsstadium scheitert. Sprich, wenn ich minderwertige Lebensmittel verwende, ist der Versuch schon beendet, bevor ich die positiven Effekte zu schätzen lerne. Da muss ich sagen ist Vegansnacks eine super Adresse wenn es um super frisches Gemüse und Obst geht. Direkt aus dem Hamburger Hafen gehen die Pakete auf Reisen und diese Frische zahlt sich aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*