Abnehmen mit Hilfe von Homöopathie

Abnehmen mit Hilfe von Homöopathie

Die Homöopathie wird immer beliebter. Sie zählt zu den Naturheilverfahren, in das immer mehr Menschen ihr Vertrauen setzen. Die bekanntesten Anwendungen sind sicherlich die Behandlung von Alltagsleiden wie Erkältungen oder Verdauungsbeschwerden. Dabei kann die Homöopathie sehr viel mehr. So steigern viele homöopathische Mittel den Stoffwechsel und damit die Vitalität und das Wohlbefinden. Ein angenehmer Nebeneffekt dieser Anregung ist eine gesteigerte Körpertätigkeit. Dies führt zu einer vermehrten Fettverbrennung und einer damit verbundenen Entschlackung. Der Körper greift dabei seine Fettreserven an und das lässt die Pölsterchen verschwinden.

Übergewicht gilt als eines der drängendsten Gesundheitsprobleme der westlichen Welt. Hierzulande steigt die Zahl der Übergewichtigen ständig an. Schon Kinder leiden unter Fettleibigkeit und den damit verbundenen Problemen und Krankheiten. So steigt der Anteil der Diabetiker unter den Übergewichtigen stetig an. Auch andere Krankheiten wie Gelenksschäden oder Herz-Kreislauferkrankungen sind in dieser Gruppe besonders häufig anzutreffen. Die meisten Übergewichtigen haben schon eine Vielzahl an Diäten hinter sich, jedoch nehmen sie am Ende der Diät das meiste wieder zu. Durch den gefürchteten Jojo Effekt erhöht sich das Übergewicht oft sogar noch.

Abnehmen mit Globuli

Im Jahre 1796 entwickelte der deutsche Arzt Samuel Hahnemann die Homöopathische Medizin. Er hatte erkannt, dass man Krankheiten durch die Stimulanz mit den Auslösern des Leidens heilen kann. Dies erklärt auch den Begriff Homöopathie, er bedeutet übersetzt „ähnliches Leiden“. In der Homöopathie wird eine kleine Dosis des Naturstoffes verabreicht, der bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen würde. Die Dosierung ist so gering, dass sie nur in Potenzen gemessen werden kann. Neben vielen alltäglichen Krankheiten und Beschwerden werden die homöopathischen Mittel auch für die Rauchentwöhnung und die Gewichtsreduzierung eingesetzt. Die vermindern den Heißhunger und helfen damit, Gewicht zu verlieren. Wichtig dabei ist, dass die Globuli individuell zusammengestellt werden. Der Patient lässt sie langsam im Mund zergehen. Nur so können sie ihre Wirkung entfalten, auf keinen Fall, darf man die Globuli einfach schlucken. Erst durch das langsame Auflösen gelangen die Wirkstoffe ins Blut und den gesamten Organismus.

Diese Stoffe helfen beim Abnehmen

Die Globuli, die beim Abnehmen helfen, dosiert der Homöopath ganz individuell. Erst nach einer eingehenden Befragung, der sogenannten Anamnese, kann das Mittel optimal angepasst werden. Dabei ist die Potenz der Wirkstoffe, also die Konzentration entscheidend. Die Dosierung muss hier immer über den Experten erfolgen. Wird zu viel verdünnt, kann die Wirkung ausbleiben, bei zu hoher Dosierung kann das zu Beschwerden führen. Wirkstoffe aus der Natur wie etwa Algen, Wurzeln oder Salze unterstützen die Fettverbrennung und führen damit zum Abbau von Übergewicht. Hier nun eine kleine Auflistung von Stoffen, die in der Homöopathie zu diesem Zweck verarbeitet werden:

–          Natrium Sulfuricum (Glaubersalz)

–          Fucus Versicolosus (Allgemeine Meeresalge)

–          Calcium Phosphoricum (Kalziumhydrogenphosphat)

–          Silicea (Kieselerde)

–          Calotropis gigantea (Madar oder Madarwurzel)

Was kann ich noch tun, um Gewicht zu verlieren?

Leider genügt es nicht, sich nur mit homöopathischen Mitteln zu versorgen. Wer darüber hinaus seinen Lebensstil nicht ändert, wird auch mit Globuli keinen Erfolg haben. Eine Umstellung der Ernährung und mehr Bewegung gehören auch zum Abnehmen mit Globuli dazu. Die Reduzierung von Fett und Zucker in der Ernährung ist unbedingt notwendig. Eine Ernährung mit Obst und Gemüse kurbelt den Stoffwechsel an und unterstützt die Einnahme der Globuli. Durch die Umstellung auf eine gesündere Lebensweise werden auch andere Beschwerden weniger werden. Dazu gehören Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Sodbrennen oder Heißhungerattacken. Ebenso wichtig wie die richtige Ernährung ist genügend Bewegung, also runter vom Sofa und rauf aufs Rad oder Laufband! So kann der Körper mehr Muskeln bilden, die dann automatisch mehr Kalorien verbrennen.

Wie sich zeigt, ist der Einsatz der Homöopathie nur ein Teil der Abnehmstrategie. Zusammen mit mehr Bewegung und einer Ernährungsumstellung sorgen die Globuli für weniger Gewicht und mehr Lebensfreude.

 Bild: © Schlierner – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*